Kennenlerntraining A/B/C

Hallo liebe Fussballer der JSG OWA 🙋🏼

⚽️🟡⚫🔴⚫🟢⚪⚽️

Die Saison 21/22 ist für die meisten beendet. Lediglich unsere D-Jugend kämpft noch um Aufstieg und Kreispokal.
Wir wünschen hierbei viel Erfolg💪🏼🏆

Nach einer Saison ist jedoch vor der Neuen und wir laden euch zu den Kennenlerntrainings der A-, B- und C-Jugend für die Saison 22/23 vor den Ferien ein.
Hierbei sind folgende Termine vorgesehen:

– *A-Jugend* am Montag, den 13.06 & Freitag, den 17.06 um 18 Uhr auf dem Sportplatz Altenhof
Trainer Ralf Decher und Simon Holweg

– *B-Jugend* Dienstag, den 14.06 & Dienstag, den 21.06 um 17.00 Uhr auf dem Sportplatz Altenhof
Trainer Jens Solbach und Phillip Bauer

– *C-Jugend* Donnerstag, den 16.06 (Fronleichnam) um 11 Uhr auf dem Sportplatz Ottfingen
Trainer Pierre Schürholz, Patrick Jäkel, Lukas Wurm und Jannik Schneider

Bei den D-Junioren warten wir noch den Verlauf der Aufstiegsrunde ab und hoffen euch dort vor den Ferien noch einen Termin zum Training anbieten zu können.

Gerne könnt ihr zu diesen Einheiten auch Freunde und Bekannte einladen, die Interesse haben bei der JSG OWA zu spielen.

Der Jugendvorstand der JSG OWA

D1 spielt Aufstiegsrunde

Es war das perfekte Finale am heimischen Siepen. Durch einen deutlichen und verdienten 3:0-Erfolg sicherte sich die von Pierre Schürholz und Carsten Keseberg trainierte Mannschaft die Vizemeisterschaft und nimmt nun an der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga teil.

Die Ausgangslage sah wie folgt aus: OWA musste gewinnen um auf Platz zwei zu springen. Sollte Listertal gewinnen, wären diese gleichzeitig Meister und hätten Dünschede/Helden in die Aufstiegsrunde verdrängt. Auch bei einem Remis wären die Repetaler Meister, Listertal Zweiter und OWA Dritter.

Die Gäste aus dem angrenzenden Märkischen Kreis drückten von Beginn an auf die Tube und wollten den körperlichen Vorteil nutzen, da einige Akteure gut zwei Köpfe größer waren. Doch die Abwehrreihe blieb standfest und überzeugte mit einem tollen Stellungsspiel. So ließen Mika Lorenz, Mats Peukert und Gabriel Niklas die schnellen Angreifer kaum passieren. Und rutschte mal ein Ball durch, so war Keeper Nino Matheis zur Stelle, der im Laufe der Partie zwei drei Hochkaräter mit tollen Paraden die “Null“ festhielt.

In der Anfangsphase waren die weiß gekleideten Listertaler sicherlich optisch überlegen, aber das Tor erzielte OWA. In der sechsten Spielminute schnappte sich Semih-Can Kucam auf der linken Seite die Kugel und rannte in den Strafraum, wo er den besser postierten Sebastian Stock sah, der aber am Keeper scheiterte. Doch der Abpraller fiel vor die Füße von Semih, der eiskalt einschob. Der Jubel war groß vor knapp 80 Zuschauern.

Auch in der Folgezeit ließen sich die OWA-Kicker nicht aus der Ruhe bringen, spielten diszipliniert und solide gegen den Ball. Nach gut einer Viertelstunde wurde dann ein weiterer Nadelstich gesetzt. Der zuvor eingewechselte Malik Genc traf zum 2:0, der von Nahtan Peters freigespielt wurde.

Die MK‘ler ließen nicht locker und wollten zumindest den Anschlusstreffer erzielen. Aber der Mittelblock mit Finn Schürholz, Leandro Heuel, Nathan Peters und Sebastian Stock ließen wenig zu, kämpften um jeden Ball und gingen so in die Halbzeitpause.

Während die Gäste mit Wut im Bauch anrennen wollten, nutzte OWA erneut die erste Tormöglichkeit – diesmal zum 3:0. Nun vollendete Sebastian Stock einen tollen Doppelpass mit Nahtan Peters (34.).

Es blieb aber weiterhin ein offenes Spiel. Malte Niklas und auch Julian Keseberg gaben im Mittelfeld keinen Ball verloren und ackerten wie das gesamte Team.

Am Ende blieb es beim verdienten 3:0-Erfolg. Damit ist die Truppe Vizemeister und nimmt an der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga teil.

Termine und Gegner werden rechtzeitig bekanntgegeben!

C 1 macht es deutlich. Kantersieg in Drolshagen

Eine tolle Leistung zeigte gestern die C 1 der JSG OWA. Zum Tanz in den Mai siegte die Mannschaft um Coach Patrick Jäkel – Julio Marquez musste selbst in der II. Mannschaft des VSV spielen – mit 8:0 am Drolshagener Buscheid.

Alle eingesetzten Spieler zeigten ein großes Engagement und überzeugten als Team. Es gab spielerische und kämpferische Elemente zu bestaunen.

Kompliment Jungs. Nächste Woche geht es zum souveränen Spitzenreiter nach Attendorn.

Letztlich war das Spiel in Drolshagen keine sehr haarige Angelegenheit 😉
Coach Patrick Jäkel wurde am Buscheid nicht nur von Tochter Hannah unterstützt…
…sondern auch von Avid Qaka.
Die wenigen Angriffe der Drolshagener waren eine sichere Beute für unseren Schnapper Tom.
Lehrbuchmäßig: während der eine Innenverteidiger (hier Jona) den Gegner abläuft sichert der zweite IV (Ben) ab.
Nino, Tom, Julian, Ben und Timo bewundern Jonas Kopfballabwehr.
Der Torschuss von Elias wird am Pfosten landen.
Ein sehr schönes Tor erzielte Luis. Zunächst einmal spielte Ben ein tollen Pass in seinen Lauf und dann lupfte Luis den Ball gefühlvoll über den Dräulzer Keeper.
Anschließend überspringt Luis fair und artistisch den Torwart. Klasse Aktion.
Unsere Junge feuerten viele Torschüsse ab. Hier ist es Jano.
Und hier Philipp.
Den Abschluss der Galerie bildet ein tolles Tor von Vico. In einem intensiven Laufduell setzt er sich durch und schiebt den Ball am Keeper vorbei.

 

Ordentliche Leistung gegen LWL

Am Samstag gastierte mit dem SC LWL der Tabellenzweite auf dem heimischen Nocken. Die favorisierten Gäste trafen auf eine gut eingestellte C 1, die in den ersten 30 Minuten praktisch auf Augenhöhe agierte. Die wenigen Torchancen der Gäste liefen unsere Abwehrspieler ab oder wurden durch unseren guten Keeper entschärft. An dieser Stelle sei erwähnt, dass Schnapper Nino Matheis noch in der D-Jugend spielt.

Ein Doppelschlag sowie ein Elfmeter – bevor es zum Foul am LWL-Stürmer kam, hätte das Spiel eigentlich unterbrochen werden müssen, da unser Torwart schon die Hand auf dem Ball hatte – führten zum zu hohen Rückstand zur Pause.

In der zweiten Halbzeit wurde LWL stärker und kam verehrt zu Torchancen. Am Ende stand es 0:8. Leider konnten wir unsere wenigen Konterchancen nicht zum verdienten Ehrentreffer nutzen.

Jano und Maurice erobern den Ball.

Luis im „Eins gegen Eins“ mit dem Torwart von LWL.

Hier verpasst Luis ganz knapp.

Nico wehrt einen Ball gekonnt ab.

 

Even beim Kopfball.

Personelle Veränderungen. Neuigkeiten von der C 1-Jugend

Unsere C 1 ist nach einer langen Winterpause seit einigen Tagen wieder ins Training eingestiegen. Es gibt einiges an Neuigkeiten zu berichten. Im Trainerteam gibt es einen Wechsel. Aufgrund beruflicher Veränderungen und der damit verbundenen zeitlichen Einschränkungen hat Flo Bublitz den Trainer-Staffelstab an Patrick Jäkel weitergegeben. Des Weiteren gibt es im Spielerkader von Wechseln zu berichten.

Flo Bublitz ist Spieler der ersten Mannschaft des VSV und hat parallel die C-Jugend seit der Saison 2019/20 trainiert. Die JSG bedankt sich bei Flo für sein tolles Engagement. Julio Marques, der Flo bereits in der zweiten Spielzeit unterstützt und selbst in der zweiten Mannschaft des VSV kickt, bleibt im Trainerteam. Neu hinzu kommt Patrick Jäkel. Patrick lebt seit vielen Jahren in Wenden. Er hat u.a. viele Jahre beim VfR Rüblinghausen gespielt. Zudem hat Patrick dort die Posten des spielenden Co-Trainers sowie des Spielertrainers bekleidet. Nun steigt er als Jugendtrainer ein.

Patrick und Julio, wir wünschen euch einen guten Start.

Alles Gute wünschen wir auch Kevin, Lian und Ole. Die drei Jungs haben die C 1 verlassen. Kevin versucht sein sportliches Glück beim FV Wiehl, Ole bei der JSG Hünsborn/ Rothemühle und unser Schnapper Lian hat dem Fußball den Rücken zugekehrt. Macht es gut, Jungs und auf ein Wiedersehen.

Während sich die drei Jungs verabschiedet haben, ist Vico aus dem Kader der C 2 neu zur Mannschaft gestoßen. Herzlich Willkommen, Vico.

V.l.n.r.: Patrick, Flo und Julio
Ole
Kevin
Vico (links)
Lian

 

Gutes Spiel trotz der Niederlage gegen den Spitzenreiter. Die C1 unterliegt dem SV Attendorn.

Das herbstliche Wetter am Nocken bildete gestern mit seinem Nebel eine Kulisse wie in einem Edgar-Wallace-Film der 1960er Jahre. Die älteren Leser werden sich erinnern, zumindest an die Wiederholungen der Filme in den 1980ern. 😉 Bis weit in die zweite Hälfte hinein erwies sich das Spiel zwischen unserer C1 und dem mit (fast) makelloser Weste angetretenem Spitzenreiter aus Attendorn als wahrer Krimi. Das „fast makellos“ bezog sich auf die Torbilanz der Hansestädter: bei ihren bisherigen sechs Saisonsiegen aus sechs Spielen, hatten die Attendorner erst ein Gegentor kassiert.

Auf’m  Nocken startete unsere C1 konzentriert und diszipliniert und brachte den souveränen Tabellenführer erstmals in Rückstand. Timos Freistoßflanke verwertete Kevin zum zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:0 (s. Bild 1). Die körperlich robusten Attendorner kamen zurück und drehten das Spiel noch vor der Pause. Unsere Mannschaft gestaltete das Spiel aber ausgeglichen und hätte bei einer besseren Chancenverwertung den Rückstand mindestens ausgleichen können.

Im zweiten Durchgang wurde der Nebel dichter und das Spielgeschehen verlagerte sich immer mehr in die Hälfte der JSG. Die Gäste waren zwar optisch überlegen aber die OWA-Jungs setzten per Konter einige Nadelstiche. U.a. setzte sich Luis im Laufduell stark durch, umkurvte den Torwart (s. Bild 2) und spielte den Rückpass auf Elias, dessen Schuss leider am Tor vorbei ging. Des Weiteren blieb bei einer Abwehraktion gegen Luis der Elfmeterpfiff aus.

In der Schlussphase des Spiels nutzten die Hansestädter ihre Chancen konsequent aus. So kam letztlich das hohe Ergebnis zu Stande, was aber nicht die sehr ordentliche Gesamtleistung der C1 widerspiegelt. Nach der Winterpause wird wieder angegriffen, Jungs.

1:0 durch Kevin.
Starke Aktion von Luis. Nachdem er seinen Gegenspieler abgeschüttelt hat umkurvt er den Keeper und wird in der Folge noch Elias bedienen.
Ole geht ins Dribbling. Auf diesem unbearbeiteten Bild sieht man den Nebel recht deutlich.
Lian hält diesen Schuss des Attendorner Angreifers fest.
Hier versucht sich Timo gegen Zwei zu behaupten.
Stützpunkttrainer Jörn Dettmer behielt auch im dichter werdenden Nebel den Durchblick.
Rasmus erhält vor der Einwechselung letzte Anweisungen.
Schwerstarbeit hatten unsere Innenverteidiger Ben (ganz rechts) und David (2.v.r.) zu verrichten. Hier erhalten sie Unterstützung von Jakob L.
Drei Attendorner versuchen Elias zu stoppen.

Sechs-Punkte-Samstag für die C-Jugend-Teams. C1 und C2 siegen.

Es war ein erfolgreicher Nachmittag für beide C-Jugend-Teams.

Am gestrigen Samstag siegte die C 2 erstmals in dieser Saison. Herzlichen Glückwünsche an die Mannschaft und das Trainerteam Jannik Schneider und Lukas Wurm zum 2:1 über JSG Rüblinghsn./ Iseringhsn./ Dahl-Friedrichsthal.

Die C 1 landete beim 4:0 Heimsieg gegen Drolshagen den dritten Dreier.

Die OWA-Junioren waren über die gesamten 70 Minuten überlegen und hatten eine Vielzahl von Chancen. Bei den Gegenangriffen der Drolshagener zeigte sich die Abwehr um Keeper Lian aufmerksam und konnte die Chancen entschärfen.

Ein Spiel kann man von außen immer aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Nimmt man das Spiel kritisch unter die Lupe, kann man feststellen, dass man in der ein oder anderen Situation die Angriffe noch anders hätte, einleiten oder zu Ende spielen können. Und man hätte so noch mehr Tormöglichkeiten herausspielen können. Auch die vorhandenen Torchancen hätte sicherlich noch besser genutzt werden können.

Aber positiv betrachtet fällt auf, dass die Jungs die beiden Niederlagen (deutlich gegen LWL, zuvor unglücklich gegen Olpe II) abschütteln konnten und in die Erfolgsspur zurückfanden und der Sieg nie wirklich gefährdet war.

Herzlichen Glückwunsch, Jungs.

Attacke. Entschlossen setzt David einen Gegenangriff.
Elias im Laufduell.
Jano läuft seinen Gegenspieler an.
Hier zieht Jano beherzt ab.
Das faire Spiel wurde souverän vom Gerlinger Westfalenliga-Spieler Christoph Brüser geleitet.
Eine vorbildliche Schusshaltung demonstriert hier Julian.
Kevin bei einer der vielen Einschussmöglichkeiten unserer Mannschaft.
Luis hatte mehrere 1:1-Situationen mit dem Dräulzer Keeper.
Hier ein weiteres Beispiel.
Philipp mit technisch feinem Richtungswechsel.
Nino (links) beobachtet die perfekte Kopfballhaltung von Luis.
Unser Torschütze zum 1:0, Ole, scheitert hier noch.
Vollversammlung 1: Drolshagen im OWA-Strafraum.
Vollversammlung II: hier wird der Drolshagener 16er belagert.
Team-Kreis nach dem Spiel. Den hängenden Köpfen nach zu urteilen, fand Coach Julio bei dem souveränen Sieg noch ein paar Kritikpunkte.

 

[jugendspielgemeinschaft ottfingen/wenden/altenhof]